Unsere Geschichte

Robin and Jo, 1990

Rückblick - frühe Sechziger-Jahre in Sambia… ein kleiner Junge namens Robin, spielend im Busch, mit Angel und Fernglas ausgerüstet. Aus kleinen Eichen werden große Bäume… aus der Saat einer naturverbundenen und ausgelassenen Kindheit entwuchs und erblühte ein vielfach ausgezeichnetes Unternehmen, tief verwurzelt im nachhaltigen und verantwortlichen Tourismus.

Robin startete seine Berufskarriere 1975 bei Sambia Safaris und begann hier, professionelle Buschkenntnisse und Guidefähigkeiten aufzubauen. Schon immer darauf aus, ein eigenes Unternehmen zu gründen, wurde sein Traum 1985 mit der Gründung von Robin Pope Safaris wahr – Tena Tena als erstes eigenes Camp wurde im darauffolgenden Jahr eröffnet.

Mit der Ankunft von Jo Holmes im Jahr 1988, um für die anstehende Saison als Gastgeberin in Tena Tena zu arbeiten, änderte sich Robins Leben für immer. 1991 heirateten die beiden. In den folgenden drei Jahren wuchs das Safarigeschäft immens, in diese Zeit fällt der erfolgreiche Beginn der berühmten Fußsafaris (Mobile Walking Safaris), sowie die Eröffnung des Nkwali Camps.

Die nächste Dekade baute auf dem Erfolg der vergangenen Jahre auf und ein neues Camp namens Nsefu wurde eröffnet und Luangwa Busch Camping (die Kombination von Komfort und Camping im tiefsten Busch) wurde ins Leben gerufen. Das Luangwa Safari Haus folgte alsbald.

Eine neue Partnerschaft begann 2006 zu wachsen, als sich Robin und Jo mit der holländischen Firma Molecaten zusammentaten. Cees Slager, CEO von Molecaten, war in jungen Jahren viel durch Sambia und Malawi gereist und hatte immer gehofft, einmal zurückkehren zu können um eine Firma zu gründen. Um die Dinge in der Familie zu halten, zogen 2006 die Tochter von Cees Slager, Margaux, und sein Schwiegersohn Ton de Rooy nach Malawi. Ein Vertrag sah vor, dass Ton und Margaux in den folgenden Jahren Robin Pope Safaris Schritt für Schritt übernehmen würden.


Margaux, Ton und Familie

Ton und Margaux bauten 2008 Pumulani am Malawisee, 2011 die Lodge Mkulumadzi im Majete Wildreservat und schließlich 2018 Kuthengo Camp im Liwonde Nationalpark.

2010 zog das RPS Büro nach Lilongwe um, wo Ton und Margaux heute leben. 2011 wurde die RPS-Familie um das Luangwa River Camp erweitert, und 2013 die Stanley Safari Lodge in Livingstone übernommen, womit die Präsenz von RPS im Sambia-Angebot ausgebaut werden konnte.

2017 schließlich expandierte RPS mit dem John’s Camp nach Simbabwe, einem ganz reizenden und intimen Zeltcamp im Mana Pools Nationalpark. Perspektivisch hat Robin Pope Safaris noch viele Pläne in der Schublade und wird entsprechend weiter wachsen.

  • 1951Robin erblickte das Licht der Welt
  • 1975Robin begann seine Arbeitsstelle bei Zambia Safaris
  • 1980Robin wurde Manager des Nsefu Camps, das im Juli 1981 eröffnete
  • 1986Robin hatte Nsefu verlassen und eröffnete Tena Tena – Der Beginn von Robin Pope Safaris!
  • 1988Jo Holmes kam aus England, um in Tena Tena als Gastgeberin anzuheuern
  • 1990Der Beginn der Fußsafaris (Mobile Walking Safaris)
  • 1990Die erste Safari in den Liuwa Ebenen
  • 1991Nkwali Camp wurde eröffnet Robin & Jo heirateten
  • 1992-1998Robin veranstaltete die Robin Pope Expeditionen mit Safaris in die Bangweulusümpfe, den Kasanka Nationalpark, Nyika Plateau und Liuwa Ebenen
  • 1999Nsefu Camp wurde durch Robin Pope Safaris wiedereröffnet
  • 2004Nsefu Camping (heute Luangwa Bush Camping) wurde ins Leben gerufen
  • 2005Luangwa Safari House wurde eröffnet
  • 2006Robin und Jo traten in Partnerschaft mit Molecaten. Ton und Margaux engagierten
  • 2008Liuwa Safaris wurden erneut aufgelegt
  • 2008Pumulani am Malawisee wurde eröffnet
  • 2010Robin und Jo traten vom Tagesgeschäft zurück. Ton, Margaux und Rob Clifford übernahmen
  • 2011Luangwa River Camp in South Luangwa stieß zur RPS-Familie hinzu
  • 2011Im Juli eröffnete Mkulumadzi im Majete Wildreservat
  • 2012Tena Tena wurde an einem anderen Ort im Park neu erbaut
  • 2013Stanley Safari Lodge in Livingstone wurde in der RPS-Familie aufgenommen